Unser Fokus liegt auf der visualisierten Supply Chain.

Die Kernprozesse einer Wertschöpfungskette eines Unternehmens finden sich in der Supply Chain wieder. Hier wird in einer Abfolge von der Produkt-/Servicedefinition über die Planung, Beschaffung, die Produktion und die Bereitstellung für den Kunden die Leistung erstellt und geliefert.

Führungs- und Unterstützungsprozesse wie z.B. die Geschäftsleitung, Buchhaltung & Controlling, Sales & Marketing, IT oder HR runden das Bild ab, so dass damit das gesamte Betriebsmodell des Unternehmens abgebildet wird.

Supply-Chain-Operations-Reference-Modell (SCOR-Modell)

In der Darstellung der Supply Chain orientieren wir uns am Supply-Chain-Operations-Reference-Modell (SCOR) der US-amerikanischen Supply-Chain Council. Dies den Vorteil, dass die Beschreibung aller unternehmensinternen und unternehmensübergreifenden Geschäftsprozesse standardisiert ist und auch ständig weiterentwickelt wird.

Das SCOR-Modell basiert auf sechs wesentlichen Supply-Chain-Management-Prozessen und verknüpft sie mit bekannten Konzepten wie Business-Process-Reengineering, Benchmarking und Best-Practice-Analyse. Neben den sechs Managementprozessen unterscheidet das SCOR-Modell vier Detaillierungsstufen, wobei die letzte nicht im Modell enthalten ist, da sie unternehmensindividuell zu definieren ist.

Das SCOR-Modell mit Beispielen von Handlungsfeldern und Projekten, die opexpartners und seine Partner bearbeitet haben (Aufzählung nicht abschliessend).

Visualisierung der Supply Chain

Die Visualisierung der Supply Chain folgt dem Ansatz, dass umfangreiche Tabellen nur den Experten als Quelle für Entscheidungen dienen. Zahlenkolonnen und KPIs sind sinnvolle Hilfsmittel für die Bewertung von Leistungen, Kosten und Qualität der Supply Chain im Tagesgeschäft. Eine echte Handlungsempfehlung, die auch für das höhere Management hilfreich ist, sind diese Tabellen meistens nicht.

Hier hilft die Visualisierung – ein Bild sagt häufig mehr als hunderte von Zahlen!

Besonders hilfreich ist die Visualisierung bei der Betrachtung von Strömen im Unternehmen. Dies können Materialflussströme entlang der Supply Chain sein, es können Finanzströme sein, aber auch Informationsströme zwischen den Beteiligten (intern & extern).

Auf den folgenden Seiten zeigen wir Ihnen beispielhaft anhand von vier Beispielen mögliche Inhalte von visualisierten Supply Chain-Projekten mit der opexpartners GmbH auf:

  • in der Gestaltung bzw. Optimierung von Beschaffungs-, Produktions- und Distributionsnetzwerken
  • in der Materialflussplanung
  • im Process Mining – Visualisierung von ERP-Daten
  • im Prozessmanagement

Informationen zu weiteren Feldern in der Supply Chain anlog dem obigen SCOR-Modell, möglichen Projekten und unserer Vorgehensweise.

Mit opexpartners zum Erfolg

Die besten Unternehmen haben ihre Supply Chains mit Zeit, Investitionen und kontinuierlicher Aufmerksamkeit des Topmanagements verändert. Was tun Sie, um Ihre Supply Chain zu einer mächtigen Quelle von Wettbewerbsvorteilen zu machen? Kurzum, wo steht Ihr Unternehmen heute und wo es muss es sein in 5 oder 10 Jahren, wenn man noch erfolgreich am Markt agieren will?

Die erfolgreiche Orchestrierung einer Wertschöpfungskette verlangt Szenarien, die von der Unternehmensleitung validiert und auf ihre Machbarkeit hin überprüft werden. Das zukünftige Target Operating Modell folgt dabei der stringenten Ausrichtung von Strategie – Prozesse – Organisation.

Durch die Erreichung von Operational Excellence wird das Gesamtunternehmen

  • nachhaltig erfolgreicher in der Befriedigung sich ständig ändernder und wachsender Kundenanforderungen in B2B und B2C

  • durchgängig transparent und aussagekräftig nach innen und aussen

  • resilienter bei intern und extern hervorgerufenen Krisensituationen

  • angesehener bei Lieferanten, Kunden und Mitarbeitern sowie

insgesamt betriebswirtschaftlicher erfolgreich sein und wird die Risiken frühzeitig erkennen.

Die opexpartners GmbH versteht sich als Ihr Partner zur Senkung der operativen Kosten als auch bei der Erreichung von Operational Excellence in Ihrer Wertschöpfungskette.

Jetzt Kontakt aufnehmen